Sonntag, 14 April 2024

Wie du den richtigen Stoff für deine Kleidung auswählst

by AdminGlowingMag
Vladeep/shutterstock.com

Es hat keinen Sinn, sich ein perfektes Schnittmuster auszudenken, wenn der Stoff, der für ein solches Stück gewählt wird, nicht ideal ist. Wenn du in die Welt des Nähens einsteigst, können dir diese Tipps helfen. Denn auch wenn es wie eine unmögliche Mission erscheint, ist die Wahl des perfekten Stoffes für deine Kleidung gar nicht so schwierig, wie es scheint.

Wenn du Einzigartigkeit liebst, lohnt es sich, zu lernen, deine eigene Kleidung zu nähen. Indem du deine eigenen Looks kreierst, hast du mehr Freiheit, dich durch Mode auszudrücken und einzigartige Stücke und Kompositionen zu schaffen. Für den Anfang ist es wichtig zu wissen, dass du nicht nur nähen kannst, sondern auch den idealen Stoff für jedes Kleidungsstück auswählst und weißt, zu welchem Zweck und zu welcher Jahreszeit es getragen werden soll.

Was du bei der Auswahl eines Stoffes beachten solltest

Damit das Ergebnis deiner Produktion zufriedenstellend ausfällt, ist es wichtig zu wissen, wie man Stoffe auswählt. Jede Art von Kleidungsstück hat je nach Verwendungszweck, Modellierung und Anwendungen unterschiedliche Anforderungen, wie z. B. Reißverschlüsse, Knöpfe, Rüschen und Schleifen. Die Art des Stoffes entscheidet über die Passform des Kleidungsstücks. Lockere und kühlere Kleidungsstücke werden zum Beispiel häufig aus Baumwollstoffen oder aus Stoffen mit Naturfasern hergestellt. Eng anliegende Kleidungsstücke werden dagegen meist aus Stoffen mit Elastan hergestellt, die dem Kleidungsstück eine gute Elastizität verleihen.

Wenn du nach einem Muster schneiderst, solltest du die Stoffangaben überprüfen. Es ist wichtig, dass du dich an die Empfehlung hältst oder zumindest nach ähnlichen Optionen suchst, um die Qualität des Kleidungsstücks zu gewährleisten. Wenn wir über Kleidung nachdenken, sollten wir uns nicht nur über das Design der Stücke Gedanken machen, sondern auch über den Stoff, aus dem sie hergestellt sind. Die Punkte, die es zu beachten gilt, wenn es an der Zeit ist, Stoffe zu kaufen:

Passform des Kleidungsstücks

Es ist wichtig, sich das Kleidungsstück mit so vielen Details wie möglich vorzustellen, die Muster zu analysieren und nach Referenzen für ähnliche Kleidungsstücke zu suchen, um das ideale Volumen für ein solches Stück zu ermitteln. Du musst dir darüber im Klaren sein, dass ein fließender Stoff, der oft bei Sommerkleidung verwendet wird, bei einem Blazer nicht gut aussieht.

Tipp: Die Passform ist essenziell. Denke daran, dass ein strukturierteres Stück einen dickeren Stoff braucht und ein fließenderes Modell Leichtigkeit erfordert. Je fester der Stoff ist, desto voluminöser wird er sein.

  • Leichte und fließende Stoffe: Musselin, Chiffon und Satin
  • Leichte und feste Stoffe: Organza
  • Mittlere und fließende Stoffe: Wolle, dicker Satin und Flanell
  • Mittelfeste Stoffe: Denim, Piqué, Satinköper und Taft
  • Schwere und fließende Stoffe: etwas Wolle, Samt und Tweed
  • Schwere und feste Stoffe: Jacquard und Cotelé.

Saison

Ein weiterer notwendiger Punkt ist die Jahreszeit, in der die Kollektion auf den Markt kommt. An heißen Tagen sind frischere und leichtere Strickwaren gefragt, wie z. B. Strickwaren aus Baumwolle und Viskose. Für kältere Tage lohnt es sich, in Stoffe mit schwereren Schussfäden, in Baumwolle und Polyester zu investieren.

Budget

Der Preis von Stoffen kann je nach ihrer Zusammensetzung sehr unterschiedlich sein. Es ist jedoch möglich, Produkte mit ähnlichem Komfort und ähnlicher Beschaffenheit zu finden, wie es bei synthetischen Strickwaren der Fall ist.

  • Freizeitkleidung, T-Shirts, Blusen, Unterwäsche und lockere Kleider: leichte Stoffe
  • Strukturierte Kleider, Röcke, Hosen und Blazer: mittelschwere Stoffe
  • Jacken, Mäntel, Überzieher und Thermokleidung: schwere Stoffe

Um zu wissen, wie man die besten Stoffe auswählt, muss man festlegen, welche Art von Kleidung hergestellt werden soll. Wenn du z.B. Fitnessmode herstellen willst, muss der Stoff verschiedene Eigenschaften haben. Einige davon sind: Kompression, Schutz vor UV-Strahlen und, als Besonderheit, antibakterielle Behandlung. Stoffe für Bademode sollten dagegen chlorbeständig sein, um die Haltbarkeit des Kleidungsstücks zu erhöhen.

Drucke und Farben

Nachdem du dich für einen Kleidungsstil und eine Stoffart entschieden hast, ist es an der Zeit, die Drucke und Farben deines Looks festzulegen. Hier ist die einzige Regel, deinem Stil zu folgen. Wähle Stoffe mit digitalem Textildruck, um eine gute Haltbarkeit und leuchtende Farben zu gewährleisten. Es gibt schließlich nichts Schlimmeres als ein Kleidungsstück, das nach ein paar Wäschen seine Farben verliert, oder?

 

Es gibt Tausende von Optionen für Drucke und Farben, die dich im Zweifel lassen können. Deshalb solltest du dich in Fachzeitschriften und sozialen Netzwerken informieren. Instagram und Pinterest sind die Plattformen, die am meisten mit Mode zu tun haben. Wenn du den richtigen Profilen folgst, bist du immer auf dem neuesten Stand der Modetrends. Verfolge auch Blogs und YouTube-Kanäle zum Thema Mode, da sie in der Regel tiefer gehende Inhalte haben. Außerdem kann man sich auch im Alltag inspirieren lassen: durch ein Lied, ein Buch, ein Gespräch mit einem Freund und vieles mehr. Die Möglichkeiten sind endlos!

Was ist der beste Stoff für Kleider?

Mit der Jahreszeit der hohen Temperaturen kommt auch die Party- und Urlaubssaison. Um diesen Marathon zu überstehen, gehören Kleider zu den meistgewählten Kleidungsstücken von Frauen. Aber weißt du auch, was der beste Stoff für Kleider ist?

So wie es für jeden Anlass unterschiedliche Kleider gibt, gibt es auch mehr oder weniger geeignete Stoffe für die Herstellung der Kleider, die in jedem dieser Fälle verwendet werden. Die am häufigsten verwendeten Stoffe für die Herstellung von Kleidern sind im Allgemeinen:

  • Viskose
  • Mesh
  • Spitze
  • Leinen
  • Denim
  • Serge
  • Seide
  • Satin
  • Musselin

Ob für einen Nachmittag im Einkaufszentrum, zum Abholen und Bringen der Kinder zur Schule oder auch für informellere Treffen am Tag, ein leichtes Kleid passt immer gut. Die Länge hängt von Eigenschaften wie dem körperlichen Typ jeder Frau, ihrem persönlichen Stil und dem jeweiligen Anlass ab. Blumenmuster, Streifen und Tiermuster sind auch in dieser Saison wieder in Mode.

Die besten Stoffe für diese Art von Kleid sind zum Beispiel Viskose, Strick und leichte Baumwolle. Diese Stoffe sind kühl und leicht, ideal für sehr heiße Tage. Wenn du einen eher romantischen und zarten Stil bevorzugst, kannst du dich für Seide oder Spitze entscheiden. Letztere werden zwar oft für Abendkleider verwendet, aber einige Arten von Spitze passen auch sehr gut zu legeren Kleidern.

Kleid für die Arbeit

Selbst in den formellsten Umgebungen ist es möglich, den Sommer zu nutzen, um den ganzen Tag über erfrischende Kleider zu tragen, ohne dabei an Klasse und Eleganz zu verlieren und deinen Stil zu bewahren. Lange Zeit war Leinen der beste Stoff für schlichtere Kleider, die für formellere Arbeitsumgebungen als geeignet galten. In den letzten Jahren hat er jedoch den Platz mit anderen Stoffen wie Denim und Twill geteilt, die eine gewisse Modernität ausstrahlen und den angepassten Stil beibehalten, den diese Art von Umgebung erfordert.

Ähnliche Beiträge

glowing-mag.de ist ein Ratgeber-Magazin für Frauen mit unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Fashion, Food, Beauty, Reisen, Familie & mehr. Wir bemühen uns stets aktuelle Beiträge zu verfassen und freuen uns über Support. Werde jetzt Teil unserer Community!

@2021 – glowing-mag.de. All Right Reserved.