Sonntag, 3 März 2024

Gemahlene Haselnüsse abgelaufen: Infos zur Haltbarkeit

by AdminGlowingMag
Brent Hofacker/shutterstock.com

Lebensmittel werden vom Hersteller gesetzlich mit dem MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) versehen. Das MHD sagt aus, wie lange ein Lebensmittel bei korrekter Lagerung geschlossen mindestens haltbar ist. Die meisten Lebensmittel sind deutlich länger haltbar, als das MHD vorgibt. Doch wie sieht es mit gemahlenen Haselnüssen aus? Können sie länger verwendet werden? Und was sollte dabei beachtet werden?

Wie kann ich heraufinden, ob abgelaufene gemahlene Haselnüsse noch verzehrbar sind?

Gemahlene Haselnüsse sollten luftdicht verschlossen gelagert werden. Hier bietet sich ein kühler Ort an, um die Mindesthaltbarkeit zu verlängern. Generell beträgt die Haltbarkeit von gemahlenen Nüssen etwa sechs Monate bis ein Jahr. Optimale Lagerungsbedingungen sind essenziell, um die Nüsse in einem verzehrfähigen Zustand zu halten. Gerade Haselnüsse neigen aufgrund der enthaltenen Öle dazu, ranzig zu werden, wenn sie falsch gelagert werden.

Tipp: Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist nur ein Richtwert und muss nicht die genaue Haltbarkeitsdauer der gemahlenen Haselnüsse angeben. Wenn sie Anzeichen von Verderb zeigen, ist es sicherer, diese nicht mehr zu verzehren. Hier können Geschmack, Geruch und Aussehen Ausschlag über die Verzehrbarkeit geben.

Den Geruch der Haselnüsse überprüfen

Ein erstes Indiz für verdorbene Haselnüsse kann der Geruch sein. Wenn sie ranzig oder auch muffig riechen, dann sind sie mit einer hohen Wahrscheinlichkeit nicht mehr frisch und sollten kein Bestandteil mehr des nächsten Rezeptes werden.

Wie steht es um den Geschmack der Nüsse?

Auf in puncto Geschmack kann der Verderb von Nüssen kenntlich werden. Wenn die Haselnüsse auch hier ranzig oder seltsam im Vergleich zu sonst schmecken, sind sie nicht mehr genießbar und sollten entsorgt werden.

Sehen die gemahlenen Haselnüsse ungewöhnlich aus?

Wenn gemahlene Haselnüsse nicht mehr verzehrbar sind, dann zeigt sich das häufig auch im Aussehen der Nüsse. Anzeichen von Schimmel, Verfärbungen oder Veränderungen in der Textur zeigen ganz klar, dass die Nüsse nicht mehr verwendet werden sollten.

gemahlene haselnüsse in einer schale

HandmadePictures/shutterstock.com

Vorsicht bei abgelaufenen Nüssen

Viele Lebensmittel sind nach Ablauf des MHD noch genießbar. Dennoch sollten die Sinne geschärft werden, um den Zustand der Nüsse zu prüfen. Weiterhin steigt das Risiko, dass sich sogenannte Aflatoxine bilden. Hierbei handelt es sich um Schimmelpilzarten. Zeigen die gemahlenen Nüsse Anzeichen von Schimmelbefall, dann sind sie komplett zu entsorgen. Aflatoxine sind krebserregend und können das Erbgut schädigen. Bei einem einmaligen oder kurzzeitigen Verzehr ist jedoch nicht mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu rechnen.

Die Haltbarkeit verlängern

Das luftdichte Aufbewahren an kühlen, trockenen Orten ist von Vorteil, um Nüsse lange haltbar zu machen. Nüsse lassen sich ebenfalls einfrieren. Hier sind sie bis zu einem Jahr haltbar und genießbar. Einfach portionieren und anschließend auftauen lassen und genießen. Auch die Lagerung im Kühlschrank kann die Lebensdauer von gemahlenen Nüssen verlängern.

Gemahlene Nüsse erhitzen?

Gemahlene Haselnüsse werden häufig als Backzutat angeboten. Es handelt sich dabei um ein Naturprodukt, das im Vorfeld keiner thermischen Behandlung unterzogen wird. Durch das Erhitzen der Nüsse können möglicherweise vorhandene Keime unschädlich gemacht werden. Liegen die gemahlenen Haselnüsse bereits über dem MHD, dann kann das Erhitzen einen zusätzlichen Schutz bieten.

Wissenswert: Durch das Mahlen der Nüsse wird die empfindliche Oberfläche größer, weshalb sie anfälliger für Schimmelpilze und andere Erreger werden.

Wie viele Haselnüsse dürfen am Tag gegessen werden?

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) dürfen pro Tag circa eine Handvoll Nüsse verzehrt werden. Dies entspricht etwa 25 Gramm an Haselnüssen – egal ob gemahlen, gehackt oder als komplette Nuss.

Fazit: Sind die abgelaufene gemahlene Haselnüsse noch verzehrbar?

Wenn Geruch, Aussehen und Geschmack unverändert sind, dann können auch gemahlene Haselnüsse noch bedenkenlos verzehrt werden. Durch die korrekte Lagerung verlängert sich die Haltbarkeit von Nüssen. Gemahlene Haselnüsse können vor dem Verzehr erhitzt werden, um mögliche Pilze und Erreger zu eliminieren. So bleibt der Genuss ein wahrer Genuss ohne böse Überraschungen.

Ähnliche Beiträge

glowing-mag.de ist ein Ratgeber-Magazin für Frauen mit unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Fashion, Food, Beauty, Reisen, Familie & mehr. Wir bemühen uns stets aktuelle Beiträge zu verfassen und freuen uns über Support. Werde jetzt Teil unserer Community!

@2021 – glowing-mag.de. All Right Reserved.