Mittwoch, 29 Mai 2024

Weshalb Proteine ein essenzieller Bestandteil einer gesunden Ernährung sind

by AdminGlowingMag
Roman Samborskyi/shutterstock.com

Proteine sind biologische Makromoleküle, die aus Aminosäuren bestehen. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil aller Zellen und spielen eine wichtige Rolle bei der Struktur, Funktion und Regulation des Körpers. Proteine sind an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt, darunter die Synthese von Enzymen, Hormonen und anderen Biomolekülen. Sie sind auch für den Aufbau von Muskeln und Knochen verantwortlich. Proteine können in tierischen oder pflanzlichen Lebensmitteln gefunden werden, aber es gibt auch viele vegane Quellen, darunter Bohnen, Erbsen, Nüsse und Samen.

Wie können wir Proteine am besten aufnehmen?

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung besteht nicht nur aus wenig Zucker und viel Gemüse und Obst. Unser Körper benötigt Proteine, gerade für den Muskelaufbau sind sie unerlässlich. Doch wir alle kennen es, man nimmt sich etwas vor und oftmals hapert es an der Umsetzung. In vielen Fällen spielt der Aspekt der fehlenden Zeit eine Rolle. Man ist im Stress und möchte nicht überdurchschnittlich viel Zeit aufwenden, um sich proteinreiche und gesunde Mahlzeiten zu zaubern. In diesem Fall sollte man einerseits mehr in sein Zeitmanagement investieren und andererseits auf Zeit einsparende Alternativen zugreifen.

Ihr Körper ist ein Leben lang mit Ihnen, denken Sie also stets daran, ihn mit den wichtigen Nährstoffen zu versorgen und ihn als oberste Priorität zu sehen. Um seinen täglichen Bedarf an Proteinen zu decken, bieten sich sofort verzehrfertige Snacks wie Protein Milchreis an. Dieser ist nicht nur proteinreich, sondern auch super zeiteffizient und kann sowohl als Snack für zwischendurch als auch zum Nachtisch verzehrt werden.

Vegane Ernährung und Proteine

Viele Menschen sind der festen Überzeugung, dass eine Ernährung ohne tierische Produkte den Proteinbedarf nie decken kann. Klar, Nahrungsmittel wie mageres Rindfleisch, Forelle sowie Parmesankäse sind bekannt für ihren hohen Proteingehalt. Aber sie sind nicht die einzigen Produkte, die überdurchschnittlich viel Protein enthalten. Probieren Sie doch mal Rezepte aus, die Hülsenfrüchte wie Linsen, Erbsen und Soja enthalten. Letzteres erlangt immer mehr an Beliebtheit, denn es wird in diversen Alternativprodukten eingesetzt. Es gibt Sojamilch, Joghurt aus Soja und auch Sojageschnetzeltes als veganes Pendant zu Hackfleisch. Die Möglichkeiten sind unendlich, sein sie offen für die Möglichkeit der veganen Küche.

Weshalb Sie nicht zu viele Proteine zu sich nehmen sollten

Proteine sind sehr wichtig, dies steht nicht außer Frage, dennoch sollte alles in einem gesunden Maße eingenommen werden. Wenn man also zu viele Proteine einnimmt, kann das zu einer Reihe von gesundheitlichen Problemen führen. Zunächst einmal kann es zu einer erhöhten Belastung der Nieren kommen, da sie mehr Arbeit leisten müssen, um die überschüssigen Proteine aus dem Körper zu entfernen. Ein weiteres Problem ist, dass die Aufnahme von zu viel Protein den Blutzuckerspiegel beeinträchtigt und die Insulinresistenz verschlechtert.

Es kann auch zu Verstopfung sowie zu Magenbeschwerden führen, da es schwerer verdaulich ist als Kohlenhydrate oder Fette. Darüber hinaus kann es auch dazu führen, dass man mehr Kalorien verbraucht als normalerweise, was wiederum zur Gewichtszunahme beitragen kann. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihre Proteinaufnahme im Auge behalten und nicht mehr als empfohlen essen, um Ihrem Körper das zu geben, was es wirklich benötigt.

Ähnliche Beiträge

glowing-mag.de ist ein Ratgeber-Magazin für Frauen mit unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Fashion, Food, Beauty, Reisen, Familie & mehr. Wir bemühen uns stets aktuelle Beiträge zu verfassen und freuen uns über Support. Werde jetzt Teil unserer Community!

@2021 – glowing-mag.de. All Right Reserved.