Mittwoch, 30 November 2022

Vorzelte für Reisemobile & Campingbusse: So einfach findet sich das passende Reisemobilvorzelt oder Busvorzelt

by AdminGlowingMag
Andrey Armyagov/shutterstock.com

Unterwegs zu Hause sein. Viele Menschen hegen diesen Wunsch und der Campingmarkt bietet viele Optionen, ihn wahr werden zu lassen. Zur Erweiterung des Wohnraumes sind Vorzelte für Reisemobile und Campingbusse sehr begehrt. Außerdem bieten sie den Campenden und deren Gepäck zusätzlichen Schutz vor der Witterung.

In Onlineshops renommierter Fachhändler wie www.schlanser.ch/zelte/vorzelte/reisemobil-busvorzelte/ findet sich eine große Übersicht über gängige Modelle. Doch wie findet man dort das passende Reisemobilvorzelt? Was macht ein Busvorzelt aus? Und welche Eigenschaften haben die verschiedenen Typen?

Der Unterschied: Vorzelte für Reisemobile & Campingbusse sind nicht ein und dasselbe

Optisch sind sich Reisemobil- und Busvorzelt sehr ähnlich. Bei der Abmessung wird es dann aber interessant. So ist das Reisemobilvorzelt in der Regel größer und erstreckt sich entlang der Länge des Vehikels. Die Vorzelte für Busse sehen dagegen oft wie gewöhnliche große Campingzelte aus. Die Ausführungen für Reisebusse sind ebenfalls noch einmal zu unterscheiden. Hier gibt es Heckzelte und jene, die klassischerweise ebenfalls entlang der Seite des Fahrzeugs aufgebaut werden. Gemeinsam haben Vorzelte für Reisemobile und Campingbusse, dass es sie mit aufblasbaren Luftkanälen als auch starrem Gestänge gibt.

Aufblasbar oder mit Gestänge: Das richtige Reisemobilvorzelt finden

Ein aufblasbares Reisemobilvorzelt hat den Vorteil, dass es schneller aufgebaut ist, da kein Stangensystem zusammengesetzt werden muss. Spontane Zwischenstopps sind dadurch kein Problem. Der Nachteil ist, dass ein geplatzter Luftkanal dauerhaft die Statik verschlechtert. Zumindest bis dieser geflickt wurde.

Die weiteren Vorteile eines aufblasbares Reisemobilvorzelts sind:

  • Geringe Bruchgefahr
  • Keine Verletzungsgefahr bei starkem Wind
  • Flickbar
  • Nicht sperrig

Reisende, die auch gerne einmal spontan einen Zwischenhalt für das Mittagessen einlegen, werden sich bei Verwendung eines Stangensystems vor der Mahlzeit etwas Zeit für den Aufbau nehmen müssen. Ein wirklich schwerwiegender Nachteil ist das jedoch nicht.

Die Vorteile eines Reisemobilvorzelts mit Gestänge sind:

  • Stabiles Gestänge
  • Flexibel durch elastische Materialien
  • Geringes Gewicht
  • Aufbau schnell zu erlernen

Das richtige Busvorzelt finden: Heck- oder Standard-Ausführung?

Da sich beide Optionen relativ ähnlich sind, könnte man die Entscheidung schon fast als eine Geschmacksfrage bezeichnen. Bei der Größe gibt es dann allerdings doch ein paar Unterschiede. Ein Heckzelt ist oft kleiner. Allerdings nicht immer. Wer jedoch den Zugang von der Heckklappe aus bevorzugt, ist mit einem solchen gut beraten. Das klassische Busvorzelt ist meistens größer. Hier gibt es Schlauch-Formate, die wie ein Gang vor die Schiebetür des Busses gesetzt werden. Andere haben einen Innenraum, der sich entlang der Fahrzeugseite erstreckt. Im Übrigen gibt es sowohl das Heck- als auch das klassische Busvorzelt als Version zum aufblasen oder mit Gestänge.

Entscheidungshilfe: Welche Vorzelte für Reisemobile & Campingbusse können wann genutzt werden?

Für beide Vorzeltlösungen sollte sich am Reiseziel und der Witterung orientiert werden. Sonne, Wind und Regen entscheiden, welche Eigenschaften die Vorzelte für Reisemobile & Campingbusse haben sollten.

Passende Vorzelte für Reisemobile & Campingbusse auf Reisen in Mittel- und Südeuropa

Im Sommer ist der UV-Index im südlichen Europa besonders hoch. Daher sollte auf ein Reisemobilvorzelt zurückgegriffen werden, welches mit einem UV-Schutz ausgestattet ist. Bei starkem Wind in Strandnähe ist zudem ein Luftkanalsystem statt einem Gestänge von Vorteil, da es die Verletzungsgefahr minimiert. Für warme Gebiete sollte auf große Lüftungsklappen geachtet werden.

Diese Vorzelte für Reisemobile & Campingbusse eignen sich für Urlaube in Schlechtwetter-Regionen

Ein Gestänge hält die Konstruktion auch dann stabil, wenn sich Wasser auf dem Dach des Busvorzeltes sammelt. Um dieses Problem gänzlich zu vermeiden, sollte das Vorzelt ein Kuppeldach oder eine doppelte Neigung haben. Letzteres gibt es häufiger bei Reisemobilvorzelten. In der doppelten Neigung fängt sich außerdem weniger Wind.

Unser Fazit zum Thema

Sowohl für das Reisemobilvorzelt als auch für das Busvorzelt gilt: Die Witterung ist ausschlaggebend. Ein Luftkanalsystem ist für spontane Zwischenstopps besser geeignet und mit einem Gestänge sind auch stärkere Regengüsse kein Grund zur Sorge. Bezüglich der Größe und des Formats können die Vorzelte für Reisemobile und Campingbusse nach Geschmack und Platzbedarf ausgewählt werden. Gute Reise!

Ähnliche Beiträge

glowing-mag.de ist ein Ratgeber-Magazin für Frauen mit unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Fashion, Food, Beauty, Reisen, Familie & mehr. Wir bemühen uns stets aktuelle Beiträge zu verfassen und freuen uns über Support. Werde jetzt Teil unserer Community!

@2021 – glowing-mag.de. All Right Reserved.