Donnerstag, 30 Mai 2024

Vegane Sandwiches von A bis Z: Ideen und Tipps

by AdminGlowingMag
YuliiaHolovchenko/shutterstock.com

Ein reichlich belegtes, dickes Sandwich ist nie fehl am Platz. Immerhin können Sie einfach ein paar Zutaten zwischen zwei Scheiben Brot füllen und schon haben Sie eine vollwertige Mahlzeit. Je nach Belag kann das Sandwich sogar als gesunde (oder gesündere) Fast-Food-Alternative fungieren. Doch wie sieht es mit veganen Sandwiches aus? Immerhin beinhalten die meisten Klassiker verschiedenste Fleischprodukte, wie Speck, Schinken oder Hähnchenbrust. Das ist allerdings kein Grund zur Sorge, denn dem veganen Sandwichgenuss steht nichts im Wege. Wir geben Ihnen in diesem Artikel ein paar Ideen für ein reichhaltiges, veganes Sandwich mit.

Vegane Sandwiches leicht gemacht

Natürlich gibt es einige Zutaten, welche in den meisten Sandwiches Verwendung finden und keinesfalls vegan sind. Dazu gehören beispielsweise Eier, Fleischprodukte oder Mayonnaise. Allerdings heißt das nicht, dass Sie sich auf Brote mit ein paar Salatblättern beschränken müssen. Sie müssen auch nicht per se alle Fleischalternativen aufkaufen, um ein delikates veganes Sandwich zu kreieren. Denn es gibt genügend pflanzenbasierte Zutaten, welche Ihren Sandwichgenuss auf das nächste Level anheben.

Das richtige Sandwichbrot

Egal, wie hervorragend die Zutaten sind, so wird ihr Geschmack erst durch das richtige Brot in Szene gesetzt. Deswegen ist es wichtig, dass Sie stets das richtige Sandwichbrot für Ihren veganen Genuss wählen – doch welches ist dies? Hier haben Sie unterschiedlichste Möglichkeiten, welche Sie je nach Geschmack und Präferenzen wählen können:

  • klassisches Toastbrot: Klassisches Toastbrot aus dem Supermarkt ist meistens vegan und eignet sich als Basis für jedes Sandwich.
  • veganes Brioche: Brioche zeichnet sich durch sein buttriges Aroma und seine fluffige Textur aus. Mit ein paar Handkniffen können Sie es auch vegan backen oder in veganer Form in manchen Supermärkten finden.
  • typisches Bauernbrot: Auch typisches Bauernbrot mit Roggenmehl und Sauerteig eignet sich fantastisch für ein Sandwich. Dabei ist es wohl die gesündeste Alternative und bereichert Ihr veganes Sandwich zusätzlich mit dem kräftigen Geschmack.
  • Fladenbrot: In der Regel ist Fladenbrot aus dem meist türkischen Supermarkt vegan. Durch die wunderbare Kruste können Sie es auch ungetoastet für Ihr Sandwich verwenden.
  • Sandwichbrötchen: Die klassischen „Sandwichbuns“ aus dem Kettenrestaurant eignen sich für besonders reichhaltige und große Sandwiches. Sie können sie entweder im Supermarkt kaufen oder einfach selber zubereiten.
sandwichbrot

JeniFoto/shutterstock.com

Zutaten für herzhafte vegane Sandwiches

Bei der Zubereitung für herzhafte vegane Sandwiches sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist dabei, dass ein gutes Sandwich aus Zutaten mit verschiedenen Texturen besteht. Die Basis bilden Saucen, Dips und Aufstriche, mit welchen Sie Ihr Sandwich bestreichen. Das können sein:

  • Erdnussbutter
  • Nussmuse (wie Cashew- oder Mandelmus)
  • vegane Mayonnaise
  • Ketchup, Senf, Barbecuesauce, Currysauce etc.
  • Hummus
  • Guacamole
  • Aioli
  • Tahini-Sauce

Nun kommen etwaige Beläge, wie:

  • vegane Bratlinge (beispielsweise aus Hülsenfrüchte, Roter Bete oder Tofu)
  • Falafel
  • Fleischersatzprodukte (wie veganer Speck, Schinken oder veganes Gyros)
  • (Süß-)Kartoffeln

Am Ende wird Ihr veganes Sandwich noch mit frischem Gemüse aufgepeppt, wie beispielsweise mit:

  • frischem Salat
  • Gurken
  • Tomaten
  • Paprika
  • Zwiebeln

Zutaten für süße vegane Sandwiches

Es muss nicht immer herzhaft sein. Gehören Sie eher zum Team „Naschkatzen“ können Sie auch süße vegane Sandwiches im Nu zubereiten. Dafür eignet sich insbesondere weiches Weißbrot, wie Brioche oder Toastbrot. Als Belag greifen Sie zu süßen Aufstrichen und Obst, wie:

  • Marmelade
  • Nussmuse
  • Erdnussbutter
  • Schokoladenaufstrich (beziehungsweise Schokolade-Haselnuss-Aufstriche)
  • Bananen
  • Erdbeeren
  • Mango

So wird das vegane Sandwich zum Highlight

Das perfekte Sandwich ist eine Kombination aus verschiedensten Geschmäckern und Texturen. Für ein zusätzliches Highlight können Sie Ihr veganes Sandwich mit folgenden Zutaten verfeinern:

  • Nussstückchen
  • Mohnsamen
  • eingelegtes Gemüse (wie Essiggurken oder Kohl)
  • geröstete Zwiebeln
  • Oliven und Kapern
  • Zimt
leckeres veganes sandwich

Nina Firsova/shutterstock.com

Rezeptidee 1: Sandwich mit Hummus und Gemüse

Schnell zubereitet und hervorragend – mit einem Sandwich mit Hummus und Gemüse können Sie nie etwas falsch machen. Gerade in getoastetem Bauernbrot schmeckt die Kombination aus dem Kichererbsenpüree, Gurken, frischem Blattsalat, Tomaten und Essiggurken besonders gut.

Rezeptidee 2: veganes Sandwich mit Falafel

Falafelsandwiches sind der König des veganen Fast Foods. Sie können die Falafel einfach selber zubereiteten oder schon vorgefertigt kaufen. Nun füllen Sie ein Fladenbrot, vorzugsweise Pita, mit Falafel, Hummus, Tahini-Sauce, Gurken, Tomaten und eingelegtem Gemüse. Auch eine Portion Pommes schmeckt exzellent daneben. Dieses vegane Menü reicht jedem Burgermenü das Wasser.

Rezeptidee 3: amerikanischer Klassiker „PJ-Sandwich“

Das klassische „Peanut butter and Jelly Sandwich“ (kurz: PJ) ist ein fester Bestandteil der US-amerikanischen Sandwichkultur – und es ist vegan! Man nehme das Brot der Wahl, beschmiert eine Seite mit viel Erdnussbutter und die andere Seite mit Marmelade, klappt die Brotscheiben zu und genieße. Alternativ können Sie beide Seiten mit Erdnussbutter bestreichen und Marmelade folgen lassen.

Tipp: Verwenden Sie Marmelade mit leicht säuerlichem Geschmack, wie Erdbeer-, Johannisbeer- oder Kirschmarmelade. Erdnussbutter mit Stückchen sorgt für zusätzlichen Genuss.

Rezeptidee 4: das Chip butty (Sandwich mit Pommes)

Was man in Großbritannien als „Chip butty“ kennt, nennt man in der Türkei „Patso“. Dabei handelt es sich um ein Sandwich, welches schlichtweg mit Pommes und Saucen, wie Ketchup, (veganer) Mayonnaise und Co gefüllt wird. Für ein wenig Abwechslung können Sie Süßkartoffelpommes nehmen und das Chip butty mit frischem Gemüse bereichern.

Rezeptidee 5: veganes Clubsandwich

Das klassische Clubsandwich beinhaltet unter anderem Speck, Eier und Schinken. Für die vegane Version nehmen Sie geräucherten Tofuspeck und veganes Gyros. Tomate, Salat, vegane Mayonnaise und veganes Rührei runden das Clubsandwich ab.

Rezeptidee 6: Sandwich mit Avocado und Röstzwiebeln

Wer braucht Butter im Sandwich, wenn es Avocados gibt? Nehmen Sie ein Brot Ihrer Wahl und füllen Sie dieses mit Avocado, Zitronensaft, Pfeffer und Röstzwiebeln. Das Ergebnis ist dank der knusprigen Röstzwiebeln ein herrlich deftiges Sandwich.

Rezeptidee 7: Schokobananen-Sandwich

Für das ultimative süße vegane Sandwich benötigen Sie nicht viel. Am besten nutzen Sie weiches Sandwichbrot, wie Toastbrot oder Brioche. Bestreichen Sie dieses mit Schoko-Haselnuss-Aufstrich. Nun schneiden Sie eine Banane in Scheiben, legen diese auf die Schokoladencreme und klappen das Brot zu – das perfekte Schokobananen-Sandwich für jedermann!

Ähnliche Beiträge

glowing-mag.de ist ein Ratgeber-Magazin für Frauen mit unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Fashion, Food, Beauty, Reisen, Familie & mehr. Wir bemühen uns stets aktuelle Beiträge zu verfassen und freuen uns über Support. Werde jetzt Teil unserer Community!

@2021 – glowing-mag.de. All Right Reserved.