Montag, 4 März 2024

Ofenkäse abgelaufen: Trotzdem noch genießbar?

by AdminGlowingMag
RomanaMart/shutterstock.com

Ofenkäse erfreut sich großer Beliebtheit. Ob mit Preiselbeeren, Pilzen, einem Glas Rotwein oder auf Brot. Das Gericht ist einfach sehr schmackhaft und macht satt. Doch wie lange ist Ofenkäse eigentlich haltbar und kann man ihn auch nach Ablauf des Verfallsdatums noch essen?

Abgelaufener Ofenkäse: Kann man ihn noch essen?

Ein ernährungsphysiologisch wertvolles Lebensmittel wie einen Käse wegzuwerfen, ist natürlich immer schade, zumal Ofenkäse mit 3 bis 10 Euro pro Packung schon zu den teureren Lebensmitteln zählt. Insbesondere ist es meist unnötig, da Käse auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums oft noch gegessen werden kann. Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass das Haltbarkeitsdatum keine hundertprozentige Angabe ist, ab wann ein Lebensmittel ungenießbar wird. Es sagt lediglich etwas darüber aus, wie lange ein Lebensmittel unter den empfohlenen Lagerbedingungen mit großer Sicherheit noch verzehrt werden kann. Oft kommt es vor, dass Lebensmittel auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch gegessen werden können.

In seltenen Fällen kommt es ebenso vor, dass sie bereits vor dem Eintritt des Datums verderben, zum Beispiel wenn die Kühlkette unterbrochen wurde. Das Haltbarkeitsdatum ist daher nur ein grober Richtwert. Stattdessen sollte man sich auf seine Sinne verlassen. Riecht der Käse bereits beim Öffnen der Packung muffig, hat er sichtbaren Schimmelbefall (von dem mitunter vorhandenen Edelschimmel abgesehen) oder erzeugt er einen brennenden Geschmack auf der Zunge, so kann er nicht mehr verzehrt werden. Schimmelpilze und schädliche Bakterien haben ihm bereits zugesetzt.

Eine aufgeblähte Verpackung ist ein eindeutiges Alarmsignal. Ofenkäse, der im Gefrierfach seine Haltbarkeit überschritten hat, nimmt mit der Zeit eine zähe und ledrige Konsistenz an und erscheint oft angedunkelt. Aufgrund seines vergleichsweise hohen Wassergehalts kann das Haltbarkeitsdatum bei einem Weichkäse aber nicht so überstrapaziert werden wie bei einem Hartkäse. Dieser Wassergehalt ist notwendig, damit der Käse im Ofen auch gut zerfließt.

abgelaufener ofenkäse

Vlada Tikhonova/shutterstock.com

Weitere Richtlinien und wann man darauf lieber verzichten sollte

Als Richtlinie kann gelten, dass Ofenkäse aus dem Kühlschrank bis zu zwei Wochen nach Überschreiten des Haltbarkeitsdatums noch gegessen werden kann, wenn keine offensichtlichen Gründe dagegen sprechen. Ist der Ofenkäse mehr als zwei Wochen abgelaufen, sollte man ihn besser entsorgen. Eine Geschmacksprüfung wird meist zu keinem guten Ergebnis mehr kommen. Tiefgefrorener Käse kann sein Haltbarkeitsdatum auch länger überschreiten, ohne Einbußen zu erleiden, aber Monate nach Ablauf sollte man auch diesen nicht mehr essen.

In der Schwangerschaft sollte abgelaufener Ofenkäse übrigens nicht mehr verzehrt werden. Salmonellen, E-Coli-Bakterien oder Listerien könnten dem ungeborenen Kind schaden. Wird Ofenkäse in der Schwangerschaft verzehrt, sollte generell darauf geachtet werden, dass dieser aus wärmebehandelter Milch hergestellt wurde und außerdem die Aufbacktemperatur und -zeit nicht zu knapp bemessen werden. In diesem Fall ist gegen den Verzehr von Ofenkäse, insofern dieser nicht abgelaufen ist, auch in der Schwangerschaft nichts einzuwenden.

Ofenkäse abgelaufen? Infos zur Haltbarkeit

Unabhängig von den Käsevarianten wird Ofenkäse in zwei verschiedenen Aufbewahrungsvarianten angeboten. Es gibt Ofenkäse im Kühlregal und tiefgekühlte Produkte. Die Aufbewahrungsform sagt selbst noch nichts über die Qualität aus. Es gibt bei beiden Formen gute und weniger empfehlenswerte Produkte. Der große Unterschied ist jedoch die Haltbarkeit. Ofenkäse aus dem Kühlregal ist meist nur wenige Wochen haltbar. Weist er eine längere Haltbarkeit auf, so sollte kritisch geprüft werden, ob Konservierungsstoffe zum Einsatz kommen oder es sich um einen künstlichen Käse handelt. Dieser ist nämlich üblicherweise länger lagerbar als echter Käse. Allerdings kann eine höhere Haltbarkeit auch dadurch erzielt werden, dass die Milch für den Käse pasteurisiert oder ultrahocherhitzt wurde.

Ofenkäse aus Frischmilch hat dagegen eine sehr kurze Haltbarkeit. Tiefgekühlter Ofenkäse ist vergleichsweise lange haltbar, bis zu einigen Monaten oder Jahren. Theoretisch kann Ofenkäse aus dem Kühlregal auch tiefgefroren werden, aber nicht alle Produkte vertragen diesen Prozess. Womöglich könnte das Ergebnis nach dem Aufbacken matschig werden. Außerdem kann auf diese Weise keine verlässliche Aussage über die Haltbarkeit gemacht werden. Es sollte darum nur eine Notlösung sein, um Ofenkäse, der nicht unmittelbar verzehrt werden kann, noch ein paar Tage länger aufzuheben.

camembert auf dem ofen

Vlada Tikhonova/shutterstock.com

Ofenkäse: Was ist das eigentlich genau?

Bei Ofenkäse handelt es sich um eine Käsezubereitung, die im Backofen erwärmt wird. Alternativ kann Ofenkäse auch in der Bratpfanne oder Mikrowelle zubereitet werden. Das Ergebnis im Backofen ist allerdings am besten. Nach wenigen Minuten des Erhitzens verflüssigt sich der Kern des Käses. Das Ergebnis ist eine warme Käsecreme die vorzüglich schmeckt. Oftmals ist Ofenkäse mit einer knusprigen Panade versehen, es gibt allerdings auch unpanierte Sorten. Üblicherweise wird Weichkäse verwendet, in der Regel Camembert, seltener auch Brie.

Nicht immer wird aber beim Ofenkäse echter Käse eingesetzt. Vor allem bei günstigen Produkten handelt es sich teilweise um künstlichen Käse, eine Mischung aus Milcheiweiß, Pflanzenfetten und Aromen. Während echter Ofenkäse bei mäßigem Verzehr durchaus gesund sein kann, da er viele Vitamine und Mineralien enthält, ist der Nährwert bei künstlichem Käse vergleichsweise gering. Wer Wert auf eine gesunde Ernährung legt, sollte daher vor dem Kauf die Inhaltsstoffe prüfen.

Fazit

Abgelaufenen Ofenkäse muss man nicht gleich wegwerfen. Bis zu zwei Wochen nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums ist er vielleicht noch genießbar. Allerdings sollte man ihn kritisch mit allen Sinnen prüfen. In der Schwangerschaft sollte abgelaufener Ofenkäse nicht mehr gegessen werden.

Ähnliche Beiträge

glowing-mag.de ist ein Ratgeber-Magazin für Frauen mit unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Fashion, Food, Beauty, Reisen, Familie & mehr. Wir bemühen uns stets aktuelle Beiträge zu verfassen und freuen uns über Support. Werde jetzt Teil unserer Community!

@2021 – glowing-mag.de. All Right Reserved.