Montag, 4 März 2024

Ethanol- und Elektrokamine für atmosphärische Stunden

by AdminGlowingMag
Copyright: Muenkel

Wenn es um eine optische Aufwertung für die Wohnung geht, ist die Sehnsucht nach einem Kaminofen nicht weit. Schließlich träumen viele Menschen davon, es sich vor einem prasselnden Feuer gemütlich zu machen, um so selbst schlechte Tage besser ertragen zu können.

Allerdings hat ein klassischer Holzofen einige Nachteile, von denen die Umsetzung des Projekts das vielleicht größte Problem darstellt. Immerhin gibt es gerade in kleineren Wohnungen oft keine Chance, die notwendigen Umbauarbeiten vorzunehmen. Doch es befinden sich spannende Alternativen in Form von Ethanol- und Elektrokaminen auf dem Markt, über die wir in diesem Artikel mehr Informationen liefern möchten.

Kein Schornstein, aber viel Flair

Wir alle kennen die Situation: Draußen regnet es schon den ganzen Tag und man würde nicht einmal im Traum daran denken, einen Fuß vor die Haustür zu setzen. Stattdessen besteht das Bedürfnis, es sich in den eigenen vier Wänden gemütlich zu machen und einfach in aller Ruhe das TV-Programm zu studieren. Wer die Möglichkeit hat, feuert also den Holzofen an und lässt sich durch das entspannende Knistern des Feuers vom schlechten Wetter ablenken.

In der Realität sieht es jedoch oft so aus, dass die Gegebenheiten den Einbau eines Holzofens unmöglich machen. Entweder scheitert es am fehlenden Platz, der nicht realisierbaren Installation eines Schornsteines oder schlicht am Preis. Das ist trotzdem kein Grund, sich das beliebte Flair entgehen zu lassen. Mit Ethanol- oder Elektrokaminen gibt es relativ preiswerte Alternativen, die zudem mit einigen Vorteilen daherkommen.

Wie bereits angesprochen, braucht es keinen Schornstein. Ethanol- und Elektroöfen lassen sich unkompliziert einbauen. Das erfordert auch keine Genehmigung, was diese Optionen besonders für kleinere Wohnungen interessant machen. Bei der Vielfalt müssen ebenfalls keine Abstriche hingenommen werden, da es viele Designs für die individuelle Gestaltung gibt. Beliebt sind zum Beispiel Kamine im muenkel design, die sich durch ihre innovative Technik und eine leichte Bedienbarkeit auszeichnen. Dazu kommen unterschiedliche Farben, die sich perfekt an die Einrichtung der Wohnung anpassen.

Keine Wartung, keine Schadstoffe

Ein weiterer großer Vorteil von Ethanol- und Elektrokaminen liegt darin, dass kein Holz verbrannt wird, welches bei allem Charme für den Ausstoß von Schadstoffen sorgt. Somit sind die Alternativen nicht nur sicherer, sondern auch leichter in der Wartung oder noch genauer: Es gibt überhaupt keinen Bedarf zur Wartung. Ärgernisse wie Ruß, von dem Holzöfen immer wieder befreit werden müssen, entfallen daher komplett. Das erleichtert den Umgang mit den Kaminen und baut Berührungsängste ab, da die Handhabung denkbar einfach funktioniert. Gleichzeitig reduzieren sich die Betriebskosten, da Ethanol oder der erforderliche Strom wesentlich günstiger sind als der Brennstoff Holz.

Das wird von der hohen Energieeffizienz unterstützt, die Ethanol- oder Elektrokamine mittlerweile aufweisen. Moderne Modelle schaffen es, dass die Energie effizient genutzt wird, was bei traditionellen Holzöfen nicht immer der Fall ist. Was die Optik angeht, gelingt es den Herstellern immer häufiger, verblüffend echte Resultate zu kreieren. Dadurch wirken die Flammen eines Elektrokamins kaum weniger authentisch als die eines klassischen Holzofens. Für die nächsten kalten Tage ist die Wohnung damit ideal vorbereitet und Wohnungsbesitzer haben keinen Anlass mehr dazu, sich vom schlechten Wetter die Laune vermiesen zu lassen.

Ähnliche Beiträge

glowing-mag.de ist ein Ratgeber-Magazin für Frauen mit unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Fashion, Food, Beauty, Reisen, Familie & mehr. Wir bemühen uns stets aktuelle Beiträge zu verfassen und freuen uns über Support. Werde jetzt Teil unserer Community!

@2021 – glowing-mag.de. All Right Reserved.