Montag, 4 März 2024

Fit im Homeoffice: Arbeitsplätze ergonomisch einrichten

by AdminGlowingMag
fizkes/shutterstock.com

Mobiles Arbeiten von überall ist fester Bestandteil der neuen Arbeitswelt. Der Küchentisch oder der Lieblingsplatz im Café werden unkompliziert zum täglichen Arbeitsplatz. Die Vorteile sind Zeitersparnis, die Kosten für die Fahrt ins Büro entfallen und die Freiheit steigert das perönliche Wohlbefinden.

Ein großer Nachteil am offenen Arbeitsplatzmodell ist jedoch, dass die Arbeitszeit gleich bleibt und diese im schlimmsten Fall auf einem harten Küchenstuhl verbracht wird. Lange Phasen im Sitzen führen unweigerlich zu Verspannungen der Muskeln, aus denen Nacken- und Rückenschmerzen resultieren. Ohne Ergonomie am Arbeitsplatz geht es folglich auch zu Hause nicht. Daher sind höhenverstellbare Schreibtische und ergonomische Stühle im Homeoffice eine wichtige Investition, deren Komfort sofort spürbar ist.

Einrichtung im Homeoffice

Die Herausforderung bei der Einrichtung eines Arbeitsplatzes in den eigenen vier Wänden liegt darin, neben der Funktionalität auch ergonomische und wohnliche Aspekte zu berücksichtigen. Nicht immer ist ein separates Arbeitszimmer vorhanden, in dem das empfohlene Konzept eines Arbeitsplatzes aufgebaut werden kann. Ein wuchtiger Schreibtischstuhl im Wohnzimmer ist kein schöner Anblick. Die Coronawelle hat viele Beschäftigte Hals über Kopf ins Homeoffice geschickt. Für intensive Planungen blieb keine Zeit. Das ist jetzt anders und daher sollte jedes Provisorium einmal genau unter die Lupe genommen werden und nach ergonomischen Gesichtspunkten neu eingerichtet werden.

Arbeiten im ruhigen Bereich

In jeder Wohnung und jedem Haus besteht die Möglichkeiten, eine geräuscharme Ecke abzuteilen, in der ein Arbeitsplatz eingerichtet werden kann, an dem Produktivität möglich ist. Unkonventionelle Lösungen im Wintergarten oder im Gartenhäuschen bieten den Vorteil, dass es hier viel natürliches Licht gibt. Raumteiler können in größeren Räumen einen separaten Bereich markieren. Der Flur oder das Schlafzimmer sollten nur als Notlösung gewählt werden

Ergonomie ist essentiell

Ein höhenverstellbarer Schreibtisch kann individuell eingestellt werden. Die Höhe ist richtig, wenn die Wirbelsäule gerade gestreckt ist, die Ellenbogen im 90° Winkel auf der Tischplatte aufliegen und die Füße flach auf dem Boden stehen, ohne an die Tischkante zu stoßen. Noch besser sind Tische, die mit wenigen Handgriffen in ein Stehpult verwandelt werden können. Der Wechsel aus Sitzen und Stehen bietet dem Körper Entspannung. Der beste Stuhl hat eine Rückenlehne und lässt sich individuell einstellen. Menschen, die bereits unter Rückenproblemen leiden, dürfen darauf nicht verzichten. Personen mit einem guten Fitnesslevel können über andere Möglichkeiten nachdenken.

Sitzbälle oder ergonomische Hocker fordern kontinuierlich eine aktive Veränderung der Sitzposition. Besonders für Menschen, denen Bewegung beim Denken hilft, finden hier gute Lösungen. Zum Feierabend könne die Sitzgelegenheiten einfach unter den Schreibtisch geschoben werden. Bewegung im Arbeitsalltag ist unverzichtbar. Drucker und Unterlagen sollten daher möglichst weit vom Schreibtisch entfernt stehen. Ein Trick, der die Notwendigkeit auslöst, regelmäßig aufzustehen. Im Homeoffice sollten feste Pausen eingehalten werden, die gezielt für Bewegung genutzt werden. Ein kleiner Spaziergang oder die Runde mit dem Hund sind ideal.

Ähnliche Beiträge

glowing-mag.de ist ein Ratgeber-Magazin für Frauen mit unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Fashion, Food, Beauty, Reisen, Familie & mehr. Wir bemühen uns stets aktuelle Beiträge zu verfassen und freuen uns über Support. Werde jetzt Teil unserer Community!

@2021 – glowing-mag.de. All Right Reserved.