Sonntag, 3 März 2024

Backblech reinigen: So lassen sich Eingebranntes und Verkrustungen lösen

by AdminGlowingMag
Pixel-Shot/shutterstock.com

Eine Küche ohne Backofen ist undenkbar. Braten, Auflauf, Pizza, Kuchen oder Kekse würden ohne den Tausendsassa der Küche nur selten auf dem Speiseplan stehen. Leider sieht man vielen Backöfen und vor allem den Backblechen an, dass sie gern und viel verwendet werden. Insbesondere Backbleche scheinen Fett magisch anzuziehen. Die Reinigung ist häufig eine Herausforderung. Einfach so in den Geschirrspüler passen die Bleche selten.

Wie Backbleche dennoch von Verkrustungen und Eingebranntem befreit werden können, dazu hat Somat einige Tipps zusammengefasst. Mit einigen Kniffen lösen sich die Verschmutzungen, ohne die Oberflächen der Bleche zu zerkratzen. Neben Hausmitteln eignen sich auch Geschirrspültabs für die Reinigung und diese sind viel umweltfreundlicher als Backofensprays.

Spülmaschinentabs

Geschirrspülreiniger sind genau auf die Verschmutzungen zugeschnitten, die sich auf einem Backblech befinden. Der einzige Unterschied zu einer Auflaufform, die im Geschirrspüler gereinigt wird ist, dass Verkrustungen auf einem Backblech selten frisch sind. Häufig werden Backbleche mehrfach verwendet, bevor sie gereinigt werden. Aus diesem Grund benötigt die Reinigung auch etwas Zeit. In vielen Haushalten sind Spülmaschinentabs vorhanden und dies spart den Kauf teurer Spezialprodukte. Verwendet können flüssiges Spülmittel, Tabs oder Caps.

Das flüssige Spülmittel kann mit einem Schwamm auf das Blech aufgetragen werden und mit etwas heißem Wasser angegossen werden. Tab oder Cap können auf das Blech gelegt werden und ebenfalls mit heißem Wasser aufgegossen werden, bis der Boden des Blechs bedeckt ist. Das Blech über Nacht stehen lassen und am nächsten Tag abspülen. Letzte Spuren des Eingerannten mit einem Schwamm oder einer Bürste entfernen.

Haushaltsmittel

Natron ist ein zuverlässiger Reiniger im ganzen Haushalt und löst auch Eingebranntes von Backblechen. Bei leichten Verschmutzungen kann ein Päckchen Natron auf das Backblech gestreut und mit Wasser aufgegossen werden. Nach einer kurzen Wartezeit kann das Blech wie gewohnt abgewaschen werden. Bei stärkeren Verschmutzungen kann aus Natron und Wasser ein Brei angerührt werden, der auf die Verkrustungen aufgetragen wird. Die Mischung über Nacht einwirken lassen und das Blech abspülen.

  • Fett auf dem Backblech lässt sich mit Salz aufsaugen. Den Backofen auf 50 °C vorheizen, das Blech großzügig mit Speisesalz bestreuen und in den Ofen schieben, bis das Salz mit Fett vollgesaugt ist. Das Salz wegschütten und das Blech abspülen.
  • Essig ist ebenfalls wirksam gegen Verkrustungen. Den Boden des Blechs dünn mit Essig bedecken und das Backblech bei 200 °C für 20 Minuten in den Ofen schieben. Bei dieser Methode sollte die Küche gut belüftet werden.

Wer sich das mühsame Reinigen ersparen möchte, kann konsequent Backpapier oder wiederverwendbare Unterlagen aus Silikon nutzen. Frische Verschmutzungen lassen sich leichter entfernen. Frisches Fett lässt sich einfach mit Handspülmittel entfernen. Aggressive Backofensprays sollten nur in Ausnahmefällen angewendet werden, da sie häufig gesundheitsschädliche Dämpfe ausstoßen und sehr genau nach Anwendung verwendet werden müssen.

Ähnliche Beiträge

glowing-mag.de ist ein Ratgeber-Magazin für Frauen mit unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Fashion, Food, Beauty, Reisen, Familie & mehr. Wir bemühen uns stets aktuelle Beiträge zu verfassen und freuen uns über Support. Werde jetzt Teil unserer Community!

@2021 – glowing-mag.de. All Right Reserved.