Sonntag, 3 März 2024

Noch schnell gute Vorsätze umsetzen: Auf zum Sport!

by AdminGlowingMag
NDAB Creativity/shutterstock.com

Der Jahresbeginn ist die Zeit, in der sich viele Menschen vornehmen, mehr Sport zu treiben. Die Ziele sind ganz unterschiedlich und reichen vom Wunsch nach dem Traumkörper über etwas fitter werden bis zu reinen gesundheitlichen Aspekten. Unabhängig woher die Motivation kommt, es ist ein perfekter Vorsatz. Der einzige Faktor, der das sportliche Engagement durchkreuzen kann, ist der innere Schweinehund. Vor der ersten Trainingsrunde lohnt es sich, sich etwas zu gönnen.

Sportbekleidung, gute Schuhe und Sporttaschen sind perfekt für die Ausstattung und eine kleine Belohnung vor dem ersten Muskelkater. Taschen mit dem Logo des Vereins oder dem bevorzugten Studio geben sofort das gute Gefühl, zur Gruppe der aktiven Menschen zu gehören.

Gute Ziele konsequent verfolgen

Neujahrsvorsätze haben immer eine gute Basis. Sport ist extrem wichtig für unseren Körper. Neben der körperlichen Fitness wirken sich Ausdauersportarten positiv auf die mentale Gesundheit aus. Es lohnt sich daher unbedingt am Ball zu bleiben. Ein guter psychologischer Trick besteht darin, sich nicht zu viel vorzunehmen. Ziele sollten immer realistisch formuliert werden. Niemand schafft es auf Anhieb fünfmal die Woche ins Fitnesscenter zu gehen. Die Anmeldung im Fitnesscenter ist der erste Schritt. Zusammen mit erfahrenen Trainern wird ein individueller Trainingsplan erstellt.

Wer mit dem Sport beginnt, um Gewicht zu verlieren, sollte statt mit der Waage mit dem Maßband oder einer zu engen Hose die Erfolge kontrollieren. Sobald ein erstes Ziel erreicht ist, kann das nächste formuliert werden. Eine wertvolle Unterstützung ist es, anderen von seinen Vorhaben zu erzählen und die Ziele aufzuschreiben. Ein gut sichtbarer Zettel hält die Motivation hoch.

Ausdauer ist gefragt

Eine Gewohnheit in den Alltag zu integrieren, geht nicht von heute auf morgen. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass es zwischen 20 und 60 Tage dauert, bis eine neue Routine zur Selbstverständlichkeit geworden ist. Hat das Training in der ersten Januarwoche begonnen, so kann es bis zum März dauern, bis wir uns nicht mehr an die Trainingsgeräte zwingen müssen. In dieser Phase sind Geduld und etwas Disziplin gefragt. Eine Anstrengung, die sich lohnt, danach fühlt sich der Sport wie Zähneputzen an.

Das richtige Fitnesscenter finden

Ein gutes Gym unterstützt die Ziele der Mitglieder und holt sie genau dort ab, wo sie stehen. Als Erstes sollten sich neue Mitglieder orientieren können. Welche Übungen werden an welchen Geräten gemacht und wie werden sie richtig durchgeführt, sollte ganz oben auf der Agenda stehen. Für die Motivation ist es wichtig, zunächst wenige Übungen kennenzulernen und diese sauber auszuführen. Die regelmäßigen Wiederholungen führen schnell zu sichtbarem Erfolg. Zusätzlich ist es ein gutes Gefühl, wenige Übungen perfekt zu können, als viele nur so lala. Sobald eine Übung perfekt läuft und Spaß macht, kann das nächste Trainingsgerät erobert werden oder die Trainingsintensität erhöht werden.

Ähnliche Beiträge

glowing-mag.de ist ein Ratgeber-Magazin für Frauen mit unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Fashion, Food, Beauty, Reisen, Familie & mehr. Wir bemühen uns stets aktuelle Beiträge zu verfassen und freuen uns über Support. Werde jetzt Teil unserer Community!

@2021 – glowing-mag.de. All Right Reserved.