Sonntag, 14 April 2024

Willkommen neuer Erdenbürger: Mit Geburtskarten Freude schenken

by AdminGlowingMag
HTeam/shutterstock.com

Wenn Freunde, Bekannte oder Familienmitglieder Nachwuchs bekommen, ist das ein freudiger Anlass. Wer nicht zum engsten Kreis der Vertrauten zählt, sollte sich in der Anfangszeit mit Besuchen dennoch zurückhalten: Der neue Job als Mama und Papa erschöpft viele Paare am Anfang ein wenig, hinzu kommt der Schlafmangel und – für die frischgebackene Mutter – die Strapazen durch die Entbindung und das ungewohnte Stillen. Zu viele Besucher erzeugen daher mehr Stress als Freude zu bringen. Eine gute Möglichkeit, allen vom Babyglück zu berichten, sind Geburtskarten.

Eine Geburtskarte – brauche ich das?

Wie so vieles „braucht“ man Geburtskarten eigentlich nicht – aber sie sind eine nette Geste, um der Verwandtschaft und Freunden vom ganz persönlichen Glück zu berichten! Durch die Personalisierung mit einem Foto des Babys, den Maßen zur Geburt und einem ganz persönlichen Text sind die Karten zudem ein schönes Andenken, das wohl die meisten aufheben werden. Vor allem die frischgebackenen Großeltern verleihen solchen Karten gern einen Ehrenplatz an der Wand im Wohnzimmer oder im Fotoalbum.

Greifbarer als ein Anruf

Außerdem haben Geburtskarten einen ganz eigenen Charakter – anders als ein Anruf oder eine Nachricht, lassen sie sich problemlos immer wieder hervorholen und anschauen. Auch können sie Besuchern besser gezeigt werden. Gerade bei WhatsApp-Nachrichten besteht immer die Gefahr, dass in vorhergehenden Mails über intime Dinge geschrieben wurde, die der andere dann ebenfalls zu Gesicht bekommt. Das passiert bei einer Geburtskarte definitiv nicht!

Süßes Design

Ein weiterer Vorteil gegenüber Telefonaten und Nachrichten via Handy: Die Karten gibt es mit hübschen, themenbezogenen Motiven und in unzähligen Designs. Die Bilder des Kindes können selbst ausgewählt werden. Auch Fotos vom jungen Familienglück, auf denen Eltern und/oder bereits vorhandene Geschwister mit dem Säugling zu sehen sind, sind möglich. Es gibt nahezu unendlich viele Möglichkeiten, um die Geburtskarte ganz persönlich und nach dem eigenen Geschmack zu gestalten.

Alles im gleichen Stil

Wer es einheitlich mag, kann zudem auch die Karten zur Taufe, Einladungen zum ersten Geburtstag und vieles mehr im gleichen Stil erwerben. Stets mit aktuellen Fotos versehen, können die Beschenkten auf einen Blick Wachstum und Fortschritte des Kindes sehen – wie eine stets auf dem Laufen gehaltene Chronik. Wer gern ein wenig vorausplant, kann übrigens jeweils eine Karte mehr bestellen und sie dem Nachwuchs zum 18. Geburtstag oder beim Auszug liebevoll verpackt überreichen – eine Geste, über die sich wohl die meisten Kinder sehr freuen werden!

Apropos gleicher Stil…

In vielen Onlineshops gibt es passend zur Geburtskarte gleich noch Produkte im dazu passenden Design. Das können Aufkleber sein, mit denen man die Briefumschläge verziert, die Umschläge selbst oder Danksagungskarten für Menschen, die den jungen Eltern in der ersten Zeit finanziell oder anderweitig unter die Arme gegriffen haben.

Ähnliche Beiträge

glowing-mag.de ist ein Ratgeber-Magazin für Frauen mit unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Fashion, Food, Beauty, Reisen, Familie & mehr. Wir bemühen uns stets aktuelle Beiträge zu verfassen und freuen uns über Support. Werde jetzt Teil unserer Community!

@2021 – glowing-mag.de. All Right Reserved.