Sonntag, 14 April 2024

So liebt Deutschland Kaffee: Die beliebtesten Kaffeearten auf einen Blick

by AdminGlowingMag
sebra/shutterstock.com

Bereits seit Mitte des 9. Jahrhunderts ist das beliebte Heißgetränk bekannt, und seit etwa der Mitte des 17. Jahrhunderts wird es auch in Europa serviert: Die Rede ist natürlich vom Kaffee! Er macht munter, sorgt für bessere Konzentration, hilft bei der Erlangung einer schlanken Linie und hat zahlreiche weitere positive Wirkungen auf den Körper. Nebenbei schmeckt das dunkle Getränk aus Kaffeebohnen ganz ausgezeichnet, den meisten zumindest. Ob mit oder ohne Milch, gesüßt oder pur – das ist eine reine Geschmackssache. Ebenso wie die Zubereitung, denn auch bei diesen scheiden sich die Geister!

Genuss aus der Kapsel

Eine der modernsten Varianten ist die Verwendung von Aluminiumkapseln in einer speziell dafür gemachten Kaffeemaschine. Die Nespresso Kapseln waren wohl die ersten dieser Art auf dem Markt, inzwischen haben weitere Anbieter nachgezogen und bieten ebenfalls passende Kapseln in verschiedenen Stärken und Kaffeevarianten, vom klassischen Kaffee über Espresso oder Cappuccino bis hin zu entkoffeinierten Varianten und spezielleren Aromen wie Haselnuss oder Schokolade. Der Vorteil: Jede Tasse hat genau die richtige Temperatur und den perfekten Geschmack, eine schöne Creme-Decke und ist in Sekundenschnelle gezaubert. Nachteilig sind der recht hohe Preis der Kapseln sowie die Müllberge, die durch sie verursacht werden.

Praktische Pads für die schnelle Tasse zwischendurch

Eine weitere recht praktische Art der Zubereitung von Kaffee ist die Nutzung von Kaffeepads. Diese gibt es ebenfalls in verschiedenen Stärken, von koffeinfreiem Kaffee bis zum wirkungsvollen Wachmacher ist alles möglich. Unterschiedliche Geschmacksrichtungen sind hier ebenfalls zu finden, ebenso wie ganz unterschiedliche Preisklassen. Der Vorteil an dieser Zubereitungsart ist der Preis, der bedeutend unter dem für die meisten Kapseln liegt. Der Nachteil ist, dass der Kaffee nicht individuell dosiert wird: Die passenden Pads für den eigenen Geschmack zu finden, ist nicht immer leicht, oft schmeckt das Getränk entweder fad oder zu stark.

Klassischer Filterkaffee

Die wohl immer noch beliebteste Methode ist das Kochen von Kaffee mit einer klassischen Filterkaffeemaschine. Wie bei den vorhergehenden Varianten sind auch große Unterschiede bei Geschmack, Stärke und Preis zu finden. Der Filterkaffee ist der wohl individuellste, denn bei ihm kann jeder selbst dosieren, wie stark der Kaffee sein darf. Das ist zugleich jedoch auch einer der Nachteile: Denn neben der Tatsache, dass das Kaffeekochen mit Filtermaschine recht aufwändig ist und lange dauert, kritisieren viele, dass es schwierig ist, die richtige Dosis Kaffeepulver zu erwischen.

In hochwertige Produkte investieren lohnt sich

Fakt ist, dass es beim Kaffeegenuss immer auf die Qualität von Kaffeepulver oder -bohnen ankommt. Ist diese minderwertig, kann auch der beste Barista kein leckeres Getränk daraus machen. Doch gut heißt nicht gleichzeitig auch teuer: Auf Seiten wie https://www.cafori.com/de-de/ finden sich Produkte verschiedener Anbieter in vielen Preisklassen, die sich durch gute Qualität und einen tollen Geschmack auszeichnen.

Ähnliche Beiträge

glowing-mag.de ist ein Ratgeber-Magazin für Frauen mit unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Fashion, Food, Beauty, Reisen, Familie & mehr. Wir bemühen uns stets aktuelle Beiträge zu verfassen und freuen uns über Support. Werde jetzt Teil unserer Community!

@2021 – glowing-mag.de. All Right Reserved.