Samstag, 22 Juni 2024

Gesunde Ernährung im Urlaub: 5 clevere Tricks

by AdminGlowingMag
RossHelen/unsplash.com

Urlaub ist eine wunderbare Gelegenheit, dem Alltag zu entfliehen, neue Orte und Menschen kennenzulernen und allgemein auf andere Gedanken zu kommen. Doch der wohlverdiente Urlaub kann auch Stress bedeuten. Besonders dann, wenn die gewohnte Ernährung umgestellt wird und bestimmte Unverträglichkeiten dazu zwingen, genauestens auf die Inhaltsstoffe im Restaurant oder Supermarkt am Reiseziel zu achten. In diesem Blogbeitrag wollen wir dir daher einige Tipps und Tricks an die Hand geben, damit du auch im Urlaub auf deine gesunde Ernährung nicht verzichten musst.

Tipp 1: Ausreichend Wasser trinken

Genügend Wasser zu trinken ist generell ein guter Tipp, egal ob im Büro oder in der Freizeit. Im Besonderen gilt dies aber natürlich auch für den Urlaub. Wasser spielt eine enorm wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung einer optimalen Körperfunktion und trägt zur Regulierung des Stoffwechsels bei. Im Urlaub, insbesondere bei sommerlichem Wetter sowie bei reger körperlicher Aktivität, ist es umso wichtiger, ausreichend Wasser zu sich zu nehmen, um eine Dehydrierung zu vermeiden.

Dehydrierung kann nämlich schnell zu erhöhter Müdigkeit, Konzentrationsschwäche und Kopfschmerzen führen – alles Dinge, die man im Urlaub nicht gebrauchen kann. Durch das Trinken von Wasser kannst du außerdem dein Sättigungsgefühl unterstützen, sodass du weniger stark dazu verleitet wirst, auf Fast Food oder Convenience Food auszuweichen. Gerade im Urlaub sowie auf Reisen solltest du daher immer eine Wasserflasche dabei haben.

Tipp 2: Stark verarbeitete Lebensmittel meiden

Egal, ob Fast Food oder Convenience Food, wie Nährstoffzusammensetzung ist in beiden Fällen grottig. Hohe Mengen an Fett, Zucker und unnötigen Zusatzstoffen versprechen eine schnelle Zügelung des Appetits, schaden auf Dauer aber deiner Ernährung. Natürlich darfst du dir im Urlaub auch mal etwas gönnen, aber wenn du dir damit deine Ernährung völlig zerschießt, kann von Genuss nicht mehr die Rede sein. Setze daher lieber auf einfache Lebensmittel, die du dir nach Möglichkeit selbst zubereitest.

Viele Menschen schätzen aus diesem Grund einen Wellnessurlaub, da die individuellen Vorstellungen und Wünsche hinsichtlich der Ernährung in der Regel berücksichtigt werden können. Ob in Bayern, an der Nord- und Ostsee oder Wellnesshotels in NRW, in Deutschland finden sich zahlreiche, hervorragende Wellnesshotels, in denen du keine Abstriche bezüglich deiner Ernährung machen musst.

Tipp 3: Mit gesunden Snacks vorsorgen

Wenn du nicht gerade zu den Urlaubern gehörst, die den ganzen Tag am Strand oder am Hotelpool verbringen, bist du sicher viel unterwegs, besichtigst Städte oder streifst durch unbekannte Landschaften. Das macht natürlich hungrig! Damit du weder mit knurrendem Magen unterwegs sein, noch an jeder Imbissbude Halt machen musst, kannst du mit ausgewählten Snacks vorbeugen, z. B. mit frischen Beeren, Obst, Gemüsesticks oder Nüssen. Diese lassen sich praktisch in jeder Tasche oder Rucksack verstauen, versorgen deinen Körper mit allen notwendigen Nährstoffen und überbrücken die Zeit, bis du im Hotel, in deinem Ferienhaus oder im Restaurant eine komplette Mahlzeit zu dir nehmen kannst.

Tipp 4: Bei langen Anreisen Pausen einlegen

Mehrere Stunden im Auto, in der Bahn oder im Flugzeug zu sitzen, ist für den Körper eine echte Herausforderung. Bleibt ein gewisses Maß an Bewegung jedoch aus, verlangsamt sich der Stoffwechsel und der Körper fährt die Fettverbrennung zurück. Müdigkeit, Kopfschmerzen und nachlassende Aufmerksamkeit können die Folge sein, die vor allem beim Autofahren eine nicht zu unterschätzende Gefahr darstellen. Plane daher regelmäßig Pausen ein, um frische Luft zu atmen, deine Augen zu entspannen und deinem Körper Bewegung zu gönnen. Dadurch kannst du das „Absacken“ der körperlichen Leistungsfähigkeit verhindern und greifst weniger oft zu fettiger Fertignahrung, weil dir die Energie fehlt, dir selbst etwas Nahrhaftes zuzubereiten.

Tipp 5: Essenszeiten einhalten

Nein, es geht nicht darum, zu festen Uhrzeiten zu essen, aber deine alltägliche Routine auch nicht zu sehr zu verlassen. Das ist im Urlaub nicht immer einfach, besonders wenn du mit Jetlag zu kämpfen hast. Versuche dennoch so gut es geht, zu deinen regulären Uhrzeiten zu essen, um nicht zu sehr aus dem Rhythmus zu kommen. Dein Körper wird es dir danken!

Ähnliche Beiträge

glowing-mag.de ist ein Ratgeber-Magazin für Frauen mit unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Fashion, Food, Beauty, Reisen, Familie & mehr. Wir bemühen uns stets aktuelle Beiträge zu verfassen und freuen uns über Support. Werde jetzt Teil unserer Community!

@2021 – glowing-mag.de. All Right Reserved.