Donnerstag, 9 Februar 2023

Zungenarzt: Welcher Arzt hilft bei Zungenbeschwerden?

by AdminGlowingMag
Photoroyalty/shutterstock.com

Beschwerden im Bereich der Zunge können vielfältig sein. Schließlich handelt es sich nicht nur einen sensiblen Bereich des Körpers, die Zunge steht auch mit vielen verschiedenen Funktionen und Regionen des menschlichen Organismus in Verbindung. Damit du bei Zungenbeschwerden den richtigen Ansprechpartner findest, zeigen wir dir, welcher Arzt in Betracht kommen könnte.

Zungenarzt: Erste Anlaufstelle ist der Hausarzt

Wenn du mit deiner Zunge Beschwerden verspürst, ist ein Gang zum Hausarzt nie verkehrt. Schließlich dient er als „zentrale Anlaufstelle“ und kennt dich und deine Vorgeschichte. Außerdem hat der Gang zum Hausarzt einen weiteren entscheidenden Vorteil. Dein Hausarzt wird dich schließlich untersuchen und kann daher professionell abschätzen, an welchen Fachkollegen er dich weitervermittelt. So sparst du dir unnötige Rennereien und riskierst nicht, eventuell beim falschen Facharzt zu landen. Wenn du deine Zungenbeschwerden also gar nicht eingrenzen kannst, solltest du in der Regel deinen Hausarzt aufsuchen.

HNO-Arzt

Der Besuch beim Hals-Nasen-Ohren-Arzt (HNO-Arzt) wird bei vielen Beschwerden obligat sein. Immerhin handelt es sich bei dem HNO-Arzt um einen ausgewiesenen Spezialisten. Vor allem, was den Hals (und dort befindet sich deine Zunge schließlich) betrifft. Gerade, wenn du Probleme beim Schlucken hast, wird kein Weg am HNO-Arzt vorbeiführen. Denn oft entstehen diese Zungenbeschwerden aus einem Zusammenspiel verschiedener Faktoren. So können beispielsweise unterschiedliche Gewebestrukturen im Bereich des Rachenraums entzündet und geschwollen sein. Das kann sich durch vielfältige Beschwerden im Bereich der Zunge bemerkbar machen.

Der Zahnarzt kann auch bei Zungenbeschwerden helfen

Auch der Zahnarzt kann dir bei Zungenbeschwerden weiterhelfen. Idealerweise suchst du einen Zahnarzt auf, der nicht nur über die sogenannte Zahnheilkunde, sondern auch zusätzlich über die allgemeine Heilkunde verfügt. Denn Zahnärzte, die „nur“ über die Zahnheilkunde verfügen, dürfen manche Krankheiten nicht behandeln und müssten dich dann an einen Kollegen verweisen. Der Besuch beim Zahnarzt kann immer dann zwingend notwendig sein, wenn die Zungenproblematik im Zusammenhang mit den Zähnen oder dem Kiefer steht. So sorgen mitunter entzündete Zähne oder infektiöses Zahnfleisch für Zungenbeschwerden. Diese gehen meist mit schmerzhaften Zungenbelegen einher.

zahnarzt

Inside Creative House/shutterstock.com

Der Dermatologe

Eigentlich ist der Dermatologe für die Haut zuständig, aber auch bei Zungenbeschwerden kann dir sein ärztlicher Rat weiterhelfen. Das wird regelmäßig der Fall sein, wenn die Zungenbeschwerden durch eine Allergie auftreten. Die Ursachen dafür können vielfältig sein. Größtenteils handelt es sich jedoch um Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Praktischerweise kann dir der Dermatologe nicht nur Medikamente zur Linderung deiner Zungenbeschwerden verschreiben, sondern kann dir auch bei deiner Allergie weiterhelfen. Zumindest ist er der richtige Ansprechpartner, wenn es darum geht herauszufinden, auf welches Allergen du reagierst.

Allgemeinmediziner als Zungenarzt

Der Allgemeinmediziner ist in der Medizin eine „kleine Allzweckwaffe“. Denn dieser Facharzt, wie der Name schon sagt, verfügt über ein breit gestreutes Wissen. Daher sollte er bei Zungenbeschwerden immer dann dein Anlaufpunkt werden, wenn du selbst über keinen Hausarzt verfügst oder dir im Unklaren bist, in welche Richtung deine Symptome gehen könnten. Mitunter kann dir der Allgemeinmediziner auch bei den vorher beschriebenen Problemen helfen. Das hängt aber immer von der Entscheidung und Einschätzung des jeweiligen Allgemeinmediziners ab.

Neurologe als Alternative

Neurologen beschäftigen sich mit Nervenkrankheiten. Daher kann auch dieser Facharzt für deine Zungenbeschwerden in Betracht gezogen werden. Denn die Zunge ist ein Organ, welches durch verschiedene Nerven innerviert wird. Innervieren bezeichnet die Versorgung mit Nervenimpulsen. Daher ist der Neurologe der ideale Ansprechpartner, wenn deine Zungenmotorik nicht richtig funktioniert. Das kann sich vielfältig äußern. Oft äußern sich die Beschwerden im Zusammenhang mit Schluckbeschwerden. Aber auch bei Taubheitsgefühlen im Bereich der Zunge ist der Neurologe ein wichtiger Ansprechpartner für dich.

Der Internist

Wie oben schon erwähnt, können Zungenbeschwerden vielfältige Ursachen haben. Oft entstehen diese Ursachen im Inneren des Körpers selbst. Daher ist es nicht verwunderlich, dass auch der Internist ein wichtiger Anlaufpunkt sein kann. Schließlich handelt es sich bei dem Internisten um den Facharzt für Innere Medizin. Für ihn gilt das gleiche wie für den Hausarzt oder den Allgemeinmediziner: Wenn du dir über deine Zungenbeschwerden im Unklaren bist, ist er als erste Anlaufstelle nie verkehrt.

Ähnliche Beiträge

glowing-mag.de ist ein Ratgeber-Magazin für Frauen mit unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Fashion, Food, Beauty, Reisen, Familie & mehr. Wir bemühen uns stets aktuelle Beiträge zu verfassen und freuen uns über Support. Werde jetzt Teil unserer Community!

@2021 – glowing-mag.de. All Right Reserved.