Freitag, 19 Juli 2024

Deckenleuchten aus Kristall: Die besondere Art, einen Raum auszuleuchten

by AdminGlowingMag
FrameAngel/shutterstock.com

Ein Raum lebt von unterschiedlichen Lichtakzenten. Während Stehlampen nur einzelne Bereiche im Raum ausleuchten und Tischlampen für ein gemütliches Licht sorgen, erhellen Deckenbeleuchtung den ganzen Raum.

Deckenleuchten sind der Mittelpunkt eines jeden Raums, und sobald sie leuchten, bringen sie Licht in jede Ecke eines Zimmers. Besonders effektvoll und strahlend ist das Lichtspiel einer Kristall Deckenleuchte. Die Lichtquelle ist umgeben von fein geschliffenen Kristallelementen, die das Licht überall hintragen. Moderne und klassische Designs fügen sich in jedes Wohnambiente ein.

Was ist eine Deckenleuchte?

Deckenleuchten sind für jeden Raum unverzichtbar. Sie werden direkt unter der Decke angebracht und spenden gleichmäßiges Licht. Kristallleuchter gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Neben flachen Kuppeln, die sich leicht über die Decke wölben, gibt es dekorative Pendelleuchten und prächtige Kronleuchter. Gemeinsam haben alle Kristallleuchter die besondere Ausstrahlung. Bevor das Licht den Raum erhellt, wird es in unzähligen Kristallelementen gebrochen und strahlt in alle Richtungen. Dieses wunderschöne Lichtspiel zeigt sich nicht nur am Abend. Tagsüber, wenn sich die Sonne in den Kristallen verfängt, zeigt sich ein brillantes Funkeln an der Decke. Deckenleuchten aus Kristall haben eine elegante Ausstrahlung, die auf die große Handwerkskunst der Glasherstellung zurückzuführen ist.

Deckenleuchten aus Kristall platzieren

Kristall sollten zur Geltung kommen. Ein schöner Platz ist zum Beispiel im Wohnbereich oder im Schlafzimmer. Über dem Esstisch eignen sich Pendellampen, da sie sowohl den Tisch beleuchten als auch dem Raum Helligkeit verleihen. Für den Eingangsbereich oder den Flur eignen sich Kristalllampen im Korbdesign, flache Kuppeln oder Spots. Je nach Anspruch kann der Raum vollständig erhellt werden oder einzelne Bereiche wie der Spiegel oder die Tür beleuchtet werden.

Überall dort, wo die Deckenhöhe es zulässt, können schmucke Kronleuchter oder einzigartige Designermodelle gewählt werden. Vor der Aufhängung sollte daraus geachtet werden, dass die Kristallelemente nicht unnötig verschmutzen können. In der Küche oder in einem Raucherzimmer geht der schöne Glanz schnell verloren und die Kristallelemente müssen häufig gereinigt werden.

Kristallleuchten richtig pflegen

Staub, Fliegen und Luftfeuchtigkeit hinterlassen Spuren auf den Glasoberflächen. Damit das Licht strahlend schön bleibt, ist eine regelmäßige Reinigung wichtig. Kristallleuchter sollten regelmäßig abgestaubt werden. Beim Staub putzen also auch ruhig über die Glashänger streichen. Für eine etwas gründlichere Reinigung eignet sich ein Staubsauger. Zum Absaugen die Bodendüse abnehmen und einen Nylonstrumpf über das Saugrohr ziehen. Anhänger und Zwischenräume können gereinigt werden, ohne dass Glashänger eingesaugt werden. Einmal im Jahr sollte eine Tiefenreinigung erfolgen.

Im Fachhandel sind spezielle Reiniger für Kristallleuchter erhältlich. Einfach ein Tuch oder eine Decke unter den Leuchter legen und gründlich einsprühen. Bei hartnäckigen Verschmutzungen mit einem weichen Tuch nacharbeiten. Die Reiniger trocknen rückstandslos und hinterlassen keine Flecken auf den Oberflächen. Alternativ kann die Reinigung des hochwertigen Leuchters in die Hände von Fachleuten gegeben werden.

Ähnliche Beiträge

glowing-mag.de ist ein Ratgeber-Magazin für Frauen mit unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Fashion, Food, Beauty, Reisen, Familie & mehr. Wir bemühen uns stets aktuelle Beiträge zu verfassen und freuen uns über Support. Werde jetzt Teil unserer Community!

@2021 – glowing-mag.de. All Right Reserved.