Montag, 4 März 2024

Mit Zimmerpflanzen aus der Wohnung eine Wohlfühloase machen

by AdminGlowingMag
Followtheflow/shutterstock.com

Zimmerpflanzen sind auf vielfache Weise wichtig für die Gestaltung eines Raumes, denn sie sind weit mehr als nur Dekoration. Sie verbessern die Qualität der Luft, bringen Leben in die Wohnung, und ihr herzhaftes Grün sowie eventuelle Blüten setzen farbenfrohe Akzente. Gleichzeitig haben sie einen erheblichen Einfluss auf Entspannung, Konzentration, Kreativität – und verringern sogar nachweislich die Anzahl an Tagen, an denen der Bewohner krank ist! Viele gute Gründe also, um die eigene Wohnung zu begrünen. Wir verraten, worauf dabei geachtet werden sollte.

Hochwertige Pflanzen leben länger

Vor der Auswahl der Pflanzen steht die Auswahl des richtigen Anbieters. Natürlich gibt es auch im Supermarkt um die Ecke oft günstige Zimmerpflanzen – doch oft überleben diese nicht lange, da die mit übermäßigem Düngen und ähnlichen Maßnahmen zu schnellerem Wachstum gezwungen werden. Zudem werden sie vor dem Kauf nicht artgerecht behandelt – sie stehen oft in fensterlosen Verkaufsräumen und werden entweder zu selten oder viel zu oft gegossen. Für eine korrekte, an die Pflanzenart angepasste Pflege fehlen hier einfach Zeit und Wissen.

Daher ist es besser, Zimmerpflanzen beim Fachhändler zu kaufen. Dieser achtet auf eine fachgerechte Anzucht in hochwertigem Substrat und bei ausreichend Tageslicht. Dadurch sind die Pflanzen gesünder und stabiler, werden seltener von Schädlingen und Krankheiten befallen und erfreuen ihren Besitzer viel länger! Dabei muss man nicht einmal lange Strecken mit dem Auto zurücklegen: Anbieter wie PLNTS bieten in ihren Onlineshops eine große Auswahl verschiedenster Zimmerpflanzen für unterschiedliche Standorte und in vielen Größen und beraten zugleich intensiv. Durch stabile Verpackungen und einen schnellen Versand nehmen die Pflanzen unterwegs keinen Schaden.

Auf den richtigen Standort achten

Wer eine Ecke seiner Wohnung bepflanzen möchte, sollte sich zunächst einmal genau ansehen, welche Lichtverhältnisse dort herrschen. Denn nicht jede Pflanze ist für jeden Standort geeignet: Während einige im Schatten verkümmern, kommen andere mit praller Sonne schlecht bis gar nicht zurecht. Auch das Heizverhalten und Klima in den einzelnen Räumen ist wichtig für die Auswahl der richtigen Pflanze: Im Bad, wo es oft recht feucht ist und durch Duschen, Baden und Co. eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, fühlen sich vor allem Pflanzen mit einem hohen Wasserbedarf wohl. Exemplare, die es kühler mögen, sind hingegen vor allem im Winter meist deutlich besser im Schlafzimmer aufgehoben. Denn dieses wird oft weniger beheizt als andere Wohnräume.

Sich über Pflege und Ansprüche informieren

Ist die Wahl getroffen, beliest man sich vor dem Zimmerpflanzen kaufen am besten ein wenig zu Wasserbedarf, dem passenden Dünger und weiteren Pflegedetails. Denn hier gibt es gravierende Unterschiede, und nur mit der richtigen Pflege erreicht die Pflanze ein hohes Lebensalter und kann ihr Potenzial voll entfalten. Damit sie dabei auch hübsch aussieht, werden abgestorbene Blüten und welke Blätter idealerweise regelmäßig entfernt. So stören sie die Pflanze nicht, und diese sieht vitaler und gesünder aus.

Ähnliche Beiträge

glowing-mag.de ist ein Ratgeber-Magazin für Frauen mit unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Fashion, Food, Beauty, Reisen, Familie & mehr. Wir bemühen uns stets aktuelle Beiträge zu verfassen und freuen uns über Support. Werde jetzt Teil unserer Community!

@2021 – glowing-mag.de. All Right Reserved.