Schlagwort: Rezept

One Vegan Day #3: Bowl-Time

one-vegan-day-vegan-bowls-glowing-blog

Heute zeige ich euch bei One Vegan Day drei köstliche Gerichte, die man wunderbar in einer hübschen Bowl servieren kann – morgens, mittags und abends.

Ich kann es nicht genau begründen, aber ich esse tatsächlich am liebsten aus Schüsseln. Deshalb kommt mir der Bowl-Trend sehr entgegen. Egal ob Suppe, Nudeln, Salat oder der morgendliche Porridge, bei mir landet letztlich alles in der Schüssel! Auch die heutigen drei Gerichte lassen sich perfekt im runden Gefäß verzehren. Weiterlesen

One Vegan Day #2: Drei leckere Rezeptideen

one-vegan-day-2-drei-rezepte

Drei köstliche Rezpete, drei einfache Mahlzeiten für One Vegan Day! Denn vegan zu essen muss überhaupt nicht schwer sein. Mit diesen drei Rezeptideen bekommst du Inspiration, wie du einen ganzen Tag auf tierische Produkte verzichten kannst – ohne viel Geld auszugeben, ohne allzu lange in der Küche zu stehen und vor allem: ohne auf leckeres Essen verzichten zu müssen!

Schon der letzte One Vegan Day Blogpost ist bei euch sehr gut angekommen, deshalb gibt es heute eine Runde zwei. Dieses Mal steht ein leckeres Hirsefrühstück mit Erdbeeren und Blaubeeren auf dem Programm, eine schnell gemachte Linsen-Bolognese mit Vollkornnudeln und ein frischer Spargelsalat mit Rucola, Tahini-Dressing und gebackenen Karotten.

Bei meinen Rezepten lege ich den Fokus auf HCLF – also High Carb Low Fat. Das bedeutet, dass der Fettanteil in den Gerichten sehr niedrig ist und der Fokus auf vollwertigen Kohlenhydraten liegt. Genaueres dazu findet ihr in diesem Beitrag zum Thema vegane HCLF-Ernährung. Weiterlesen

Vegan backen: Mini-Gugl mit Cranberries

vegan-rezept-mini-gugl-ostern-glowing-blog

Ostern steht – zumindest kulinarisch gesehen – für einen reichhaltig gedeckten Tisch: gekochter Schinken, leckeres Gebäck und natürlich bunte Eier! Doch womit Ostern und das Ende der Fastenzeit feiern, wenn man auf tierische Produkte verzichtet? Keine Sorge, auch als Veganer kann man diesen Tag mit gutem Essen verbringen. Pünktlich dazu gibt es bei mir heute ein Mini-Gugl-Rezept mit ganz und gar pflanzenbasierten Zutaten: vegan, süß und wirklich eine Sünde wert.

Dass jeder auch super lecker vegan backen kann, habe ich schon mit diesem Kokoskuchen-Rezept gezeigt. Denn fast alle nicht-veganen Lebensmittel lassen sich auch beim Backen sehr leicht ersetzen. Eine kleine Herausforderung ist und bleibt allerdings das Ei im Teig – dieser natürliche Klebstoff, der für die richtige Konsistenz im Kuchen sorgt, lässt sich bei veganen Kuchen und Muffins nicht allzu leicht in eine pflanzliche Version umwandeln. Zumindest dachte ich das sehr lange. Weiterlesen

Vegan backen: Saftiger Kokoskuchen mit Apfelmus

Kokoskuchen vegan mit Apfelmus | Vegan backen mit Apfelmus

Vegane Ernährung ist eigentlich super simpel: Man reduziert sich auf gesunde und natürliche Lebensmittel, die dem Körper gut tun und wichtige Nährstoffe enthalten. Doch wie sieht es mit Backen aus? Kuchen ohne Ei, ohne Butter, ohne Milch? Kann das wirklich schmecken? Meine ersten Versuche liegen noch nicht lange zurück und trotzdem habe ich mit diesem köstlichen Kokoskuchen bereits ein Rezept gefunden, das mich nicht nur geschmacklich überzeugen konnte, sondern das auch Nicht-Veganern schmeckt. Denn: Von ihm würde keiner annehmen, dass es auf rein pflanzlicher Basis besteht.

Ehrlich gesagt habe ich bei den Verköstigten nicht einmal erwähnt, dass der Kuchen vegan war – gebacken wurde er nämlich für ein Kuchenbuffet. Mir ist aufgefallen, dass viele Menschen vegane Speisen eher mit Skepsis betrachten und sie besonders kritisch unter die Lupe nehmen, das wollte ich in diesem Fall vermeiden. Und tatsächlich hat den Leuten mein Kuchen genauso gut geschmeckt wie alle anderen auch – definitiv ein Erfolg. Das Rezept ist schnell gemacht, sehr simpel und trotzdem ausgesprochen lecker. Weiterlesen

Vegan kochen: Grüne Falafel im Fladenbrot

gruene-falafel-vegan-8-glowing-blogazine-lifestyle

Liebe geht ja bekanntlicherweise durch den Magen, deshalb gibt es heute pünktlich zum Valentinstag auch ein tolles Rezept für euch und eure Liebsten: grüne Falafel im Fladenbrot. Die sind nämlich nicht nur verboten lecker, sondern auch etwas ganz Besonderes. Und vegan noch dazu!

Zwar benötigt man für die Zubereitung ein bisschen Geduld und Hingabe, doch genau das sollte man ja auch in eine gute Partnerschaft stecken. Falafel haben zwar bei manchen den Ruf von Fastfood, weil man sie gerne mal als schnellen Snack auf die Hand beim Imbiss kauft –  tatsächlich bieten sie aber einiges mehr als nur eine Alternative zu Döner und Gyros zu sein! Weiterlesen