Kategorie: Vegan Desserts

Vegan backen: Schnelle Aprikosen-Galettes

vegan-backen-aprikosten-tartelettes-glowing-blog

Ich bin eine Süße. Wenn es nach mir ginge, könnte ich den lieben langen Tag Müsli, Griesbrei, Gebäck, Joghurt oder Obst essen. Mein Drang nach Süßigkeiten hat definitiv abgenommen, seit ich vegan esse, doch ab und zu gehört ein bisschen Naschen einfach dazu. Und mit nichts geht das besser als mit diesen leckeren Aprikosen Galettes mit veganem Mürbeteig. Das Rezept benötigt nicht einmal eine Kuchenform und kann auch mit anderem Obst gebachen werden – ein echter Allrounder!

Weiterlesen

Vegan backen: Mini-Gugl mit Cranberries

vegan-rezept-mini-gugl-ostern-glowing-blog

Ostern steht – zumindest kulinarisch gesehen – für einen reichhaltig gedeckten Tisch: gekochter Schinken, leckeres Gebäck und natürlich bunte Eier! Doch womit Ostern und das Ende der Fastenzeit feiern, wenn man auf tierische Produkte verzichtet? Keine Sorge, auch als Veganer kann man diesen Tag mit gutem Essen verbringen. Pünktlich dazu gibt es bei mir heute ein Mini-Gugl-Rezept mit ganz und gar pflanzenbasierten Zutaten: vegan, süß und wirklich eine Sünde wert.

Dass jeder auch super lecker vegan backen kann, habe ich schon mit diesem Kokoskuchen-Rezept gezeigt. Denn fast alle nicht-veganen Lebensmittel lassen sich auch beim Backen sehr leicht ersetzen. Eine kleine Herausforderung ist und bleibt allerdings das Ei im Teig – dieser natürliche Klebstoff, der für die richtige Konsistenz im Kuchen sorgt, lässt sich bei veganen Kuchen und Muffins nicht allzu leicht in eine pflanzliche Version umwandeln. Zumindest dachte ich das sehr lange. Weiterlesen

Vegan backen: Saftiger Kokoskuchen mit Apfelmus

kokoskuchen-vegan-glowing-blog

Vegane Ernährung ist eigentlich super simpel: Man reduziert sich auf gesunde und natürliche Lebensmittel, die dem Körper gut tun und wichtige Nährstoffe enthalten. Doch wie sieht es mit Backen aus? Kuchen ohne Ei, ohne Butter, ohne Milch? Kann das wirklich schmecken? Meine ersten Versuche liegen noch nicht lange zurück und trotzdem habe ich mit diesem köstlichen Kokoskuchen bereits ein Rezept gefunden, das mich nicht nur geschmacklich überzeugen konnte, sondern das auch Nicht-Veganern schmeckt. Denn: Von ihm würde keiner annehmen, dass es auf rein pflanzlicher Basis besteht.

Ehrlich gesagt habe ich bei den Verköstigten nicht einmal erwähnt, dass der Kuchen vegan war – gebacken wurde er nämlich für ein Kuchenbuffet. Mir ist aufgefallen, dass viele Menschen vegane Speisen eher mit Skepsis betrachten und sie besonders kritisch unter die Lupe nehmen, das wollte ich in diesem Fall vermeiden. Und tatsächlich hat den Leuten mein Kuchen genauso gut geschmeckt wie alle anderen auch – definitiv ein Erfolg. Das Rezept ist schnell gemacht, sehr simpel und trotzdem ausgesprochen lecker. Weiterlesen